Leads
für den Spezialisten

Bau-Softwarevertrieb findet effizient attraktive Neukunden

Mittelständischer Vertrieb

von spezialsoftware für Bauplanung

Herausforderung

Vom Hochhaus bis zum Tunnel – kein komplexes Bauvorhaben wird mehr durchgeführt ohne Spezialsoftware, die die nötigen Berechnungen vollführt, z.B. für die nötige Wandstärke oder eine effiziente Entwässerung. Unser Kunde ist seit Jahren eine feste Größe im Markt und allen großen Unternehmen in der Branche bekannt. Um unter diesen Bedingungen weiter wachsen zu können, ohne in andere Märkte zu expandieren, gilt es die kleineren Baufirmen und Architektur-/Planungsbüros zu erschließen. Hier jedoch ist die Marktsituation sehr unübersichtlich – es gibt zigtausende Experten, die oft nicht einmal einen Handelsregistereintrag haben. Wie findet man jene, die eine gute Abschlusswahrscheinlichkeit und einen hohen Kundenwert versprechen? KI soll sie ermitteln.

Lösung

Der Klient nutzt den Neutrum B2B Kundenfinder. Zunächst wird sein CRM-System mit dem B2B Kundenfinder angeschlossen, um die bisherigen Kundenprofile zu analysieren und sie dort, wo extern erhebbare Zahlen wie z.B. Unternehmensgrößen oder  Angebotsspektrum nicht gepflegt waren, automatisch um diese zu erweitern. Auf dieser Basis erhebt der B2B Kundenfinder KI-gestützt, welche Merkmale bisher einen Kunden zum Top-Kunden machen – und welche davon größenunabhängig sind oder sogar besonders auf kleinere Unternehmen zutreffen. So entsteht ein Digitaler Zwilling des Wunschkunden. Mit diesem durchforsten die Algorithmen zahlreiche Unternehmensdatenbanken sowie die Google-Suchergebnisse, erheben für die aufgespürten Unternehmen die entscheidenden Merkmale (von z.B. Größe oder geographischer Lage bis zum Angebot bestimmter Services) und bewerten sie im Abgleich zum Soll-Profil. Die von der KI für aussichtsreich befundenen Kandidaten werden im B2B Kundenfinder Frontend bereitgestellt – inklusive Adresse, Geschäftsführung, Informationen zu Produkten & Servicen und soweit verfügbar Mitarbeiter- und Geschäftszahlen. Durch das automatische Scoring auf Basis des Digitalen Zwillings kann unser Klient im B2B Kundenfinder diese Zielkunden nach verschiedenen Kriterien filtern und sortieren lassen – unter anderem dem erwarteten Kundenwert, der erwarteten Betreuungsintensität und der erwarteten Abschlusswahrscheinlichkeit. Die so nach Wunsch gefilterten und sortierten Listen lassen sich mit einem Klick exportieren und in sein CRM übernehmen. Die so selektierten Kandidaten werden vom Klienten angeschrieben oder direkt vom Außendienst bearbeitet. 

Kundennutzen

Vorbei sind die Zeiten, als Outbound-Vertrieb ellenlange Listen möglicher Kunden auf Verdacht abtelefonieren musste und Mailings kaum Response zeigten. Durch die fokussierte Auslese der potenziellen Kundenunternehmen und deren Priorisierung auf Basis tatsächlicher, empirisch ermittelter  Erfolgstreiber sind die Streuverluste deutlich gesunken. Nicht nur hat das Unternehmen tausende neue Zielkunden entdeckt, die Erfolgsquoten von Akquise-Anrufen und Responseraten von Mailings sind signifikant gestiegen. Dieses Ziel wurde durch die intelligente Automatisierung mit dem B2B Kundenfinder binnen weniger Wochen und mit minimalem Personaleinsatz erreicht.

Der B2B Kundenfinder identifiziert nicht nur schnell und effizient mögliche Zielkunden, sondern priorisiert sie auf Basis bestätigter Erfolgsfaktoren – so steigt die Erfolgsquote von Outbound-Vertrieb deutlich.

Wer Frösche küsst,
hat noch keinen Prinzen probiert!