Mehrumsatz
in Millionenhöhe

Franchise macht laufend mehr aus seinem Marketingbudget

ein führendes deutsches Franchise-Unternehmen

Herausforderung

Das Franchise ist massiv und schnell gewachsen – in den Umsätzen, der Zahl der Partner, der Anzahl Mitarbeitenden und bei den Marketingbudgets. Damit wird immer unübersichtlicher, welcher Franchisenehmer an welchem Ort in welchen Kanälen mit welchem Erfolg Marketing betreibt. Das Risiko besteht, dass zu viele “Köche” unkoordiniert Marketingmaßnahmen einleiten und damit die Kosten stärker treiben als die Umsätze, und das Unternehmen dadurch nicht weiterhin effizient wächst. Gerade um die Frage, welches Produkt auf welchem Kanal und zu welcher Zeit beworben werden sollte, entbrennen zunehmend Konflikte. Ein gemeinsames System ist nötig, das fair und objektiv Potenziale aufzeigt und die Performance bewertet, und so eine effiziente Steuerung und laufende Optimierung ermöglicht.

Lösung

Im Neutrum EVO Optimizer werden die Daten sämtlicher Marketingkanäle aller Partner zusammengeführt – von den Impressionen auf Webseiten bis zum Kundenwert. Diese Daten hat Hase & Igel mit den EVO-Konnektoren um Markt- und Umfelddaten erweitert – von Suchvolumina und Befragungsdaten über Wetter und Bodenfeuchte bis zur Gebäude- und Bevölkerungsstruktur. Die KI von EVO ermittelt daraus die tatsächlichen Performance- und Umsatztreiber und monitort diese laufend. So benchmarkt EVO die Marketingaktivitäten von Zentrale und Franchisenehmern in Echtzeit danach, wie gut sie ihre lokalen Potenziale ausschöpfen, und gibt realistische Zielzahlen vor. Die EVO-Extensionen “Budgetallokation” und “Empfehlungen” zeigen automatisch, welcher Mix an Produkten und Kanälen in welcher Region und mit welchem Budget derzeit den besten Return on Investment verspricht, und schlagen konkrete Optimierungsschritte für die einzelnen Marketingmaßnahmen vor.

Kundennutzen

Schon zur Einführung des Systems bei der Zentrale hat sich fast die Hälfte der Franchisenehmer für eine eigene Ansicht entschieden, um zu sehen, wo sie im Vergleich zu ihren Kollegen und Kolleginnen stehen, um datengetrieben ihre Maßnahmen zu optimieren. Das Franchise hat bereits im ersten Jahr durch die in EVO empfohlenen optimierten Produkt- und Budgetallokation einen Mehrumsatz im erheblichen einstelligen Millionenbereich erzielt. Je öfter die Partner ihr EVO-System nutzen, desto größer ist ihr Vorsprung bei der Budgeteffizienz gegenüber den Franchisenehmern ohne EVO – wissenschaftlich gesichert. Der ROI auf die laufenden Lizenzkosten liegt franchiseweit bei 36:1.

Mit EVO kann bereits im ersten Jahr ein Mehrumsatz im einstelligen Millionenbereich erzielt werden.

WETTBEWERBER HASSEN DIESEN TRICK